Hamburg - 08. September 2014: Evotec AG (Frankfurter Wertpapierbörse, Prime Standard, ISIN: DE 000 566480 9, WKN 566480) wurde heute darüber informiert, dass das US-amerikanische Unternehmen Hyperion Therapeutics, Inc. ("Hyperion") die Entwicklung von DiaPep277(R) in der Indikation neu diagnostiziertem Typ 1 Diabetes beenden wird.
In einer am 08. September 2014 veröffentlichten Pressemitteilung zu Börsenbeginn in den USA teilte Hyperion mit, dass das Unternehmen Beweismittel vorgefunden hat, dass sich bestimmte Mitarbeiter von Andromeda Biotech, Ltd. ("Andromeda") das Hyperion im Juni 2014 erworben hatte, schwerwiegenden Fehlverhaltens in Bezug auf die Studiendaten von DiaPep277(R) schuldig gemacht haben. Hyperion gab bekannt, dass es die laufende in Phase III befindliche DIA-AID 2-Studie bis zum Ende durchführen, jedoch die weitere Entwicklung des Diapep277(R) Programms beenden wird.
DiaPep277(R) ist eines der fortgeschrittenen Programme aus Evotecs Pipeline. Bei diesem Programm hat Evotec Anspruch auf Umsatzbeteiligungen und Meilensteine. Angesichts der aktuellen Situation des Programms geht Evotec bezüglich dieses Programms nicht mehr von einem Markteintritt aus. Daher geht Evotec von nicht-liquiditätswirksamen Wertberichtungen in Höhe von 8,7 Mio. EUR aus.
Darüber hinaus hat Evotec noch eine offene Forderung gegenüber Andromeda/Hyperion, die sich auf 3,4 Mio. EUR beläuft. Diese Zahlung ist relevant damit Evotec ihre Prognose im Jahr 2014 erreicht.
 
Kontakt: Dr. Werner Lanthaler, Vorstandsvorsitzender, Evotec AG, Manfred Eigen Campus, Essener Bogen 7, 22419 Hamburg, Deutschland, Tel.: +49.(0)40.560 81-242, werner.lanthaler@evotec.com
OBEN