Evotec AG (Deutsche Börse, Prime Standard, ISIN: DE 000 566480 9, WKN 566480) gab heute den Verkauf ihrer chemischen Entwicklungssparte an Aptuit, Inc. (Greenwich, CT, USA) gegen eine Barzahlung von ca. 46,4 Mio. Euro bekannt. Dieser Bereich hat im Jahr 2006 einen Umsatz mit Drittunternehmen in Höhe von 26,8 Mio. Euro (40% des Gesamtumsatzes der Evotec-Gruppe) erwirtschaftet.
Diese Transaktion ermöglicht Evotec eine noch stärkere Fokussierung auf ihre Strategie hin zu einem aufstrebenden pharmazeutischen Unternehmen, das Partnerunternehmen aus der Pharma- und Biotechindustrie hochwertige Forschungsleistungen anbietet. Dazu zählen gemeinsame Forschungsprojekte und Entwicklungspartnerschaften, in die Evotec intern entwickelte präklinische und klinische Programme einbringt. Die Verkaufserlöse ermöglichen dem Unternehmen eine beschleunigte Weiterentwicklung ihrer Pipeline im Bereich Zentrales Nervensystem.
Die Umsätze für das Geschäftsjahr 2007 aus dem weitergeführten Geschäft werden auf 30 Mio. Euro bis 35 Mio. Euro geschätzt. Darin ent­halten sind für das Jahresende erwartete Meilensteinzahlungen. Durch die Transaktion wird im vierten Quartal 2007 ein nichtbetrieblicher Ertrag von etwa 17 Mio. britische Pfund (etwa 25 Mio. Euro) erzielt, abhängig vom endgültigen Stand der Vermögenswerte, zu dem die Transaktion geschlossen wird. Unter Berücksichtigung der Bareinnahmen aus der Transaktion werden sich Evotecs zum Jahresende erwarteten liquiden Mittel deutlich auf 93 Mio. Euro bis 98 Mio. Euro erhöhen.
Kontakt: Anne Hennecke, SVP, Investor Relations & Corporate Communications, Evotec AG, Schnackenburgallee 114, 22525 Hamburg, Deutschland, Tel.: +49.(0)40.560 81-286, anne.hennecke@evotec.com
OBEN