Evotec OAI AG (Evotec) gibt heute die Akquisition der ausstehenden 78% an Evotec Neurosciences (ENS Holdings, Inc. oder ENS) bekannt und hält damit künftig alle Anteile an der Gesellschaft. ENS beschäftigt sich mit der Erforschung und Entwicklung von Arzneistoffen zur Behandlung der Alzheimer'schen sowie weiterer Erkrankungen des zentralen Nervensystems (ZNS), für die ein hoher therapeutischer Bedarf besteht. Die Akquisition erfolgt im Zuge eines Aktientauschs, bei dem etwa 14.300.000 neue Aktien ausgegeben werden. Die Transaktion bewertet ENS mit 49 Mio. Euro, worin der Bargeldbestand von ENS in Höhe von etwa 20 Mio. Euro enthalten ist.
Evotec verkündet darüber hinaus, dass sich eine Gruppe von Investoren ("die Investoren") heute dazu verpflichtet hat, 10 Mio. neue Evotec-Aktien im Zuge einer Kapitalerhöhung für 2,72 Euro pro Aktie zu zeichnen. Altaktionäre von Evotec erhalten die Möglichkeit, durch Ausübung ihrer Bezugsrechte zu den gleichen Konditionen wie die Investoren und anteilig entsprechend ihres aktuellen Evotec-Aktienbestandes an der Kapitalerhöhung teilzunehmen. Die Durchführung dieser Kapitalerhöhung unterliegt der Zustimmung der kommenden Ordentlichen Hauptversammlung des Unternehmens am 7. Juni 2005.
Unter Berücksichtigung der Akquisition von ENS und der Einnahmen aus der Kapitalerhöhung wird sich der Bestand an liquiden Mitteln von Evotec auf über 60 Mio. Euro erhöhen. Dieser setzt sich zusammen aus 20 Mio. Euro Bargeldreserven von ENS, 27 Mio. Euro aus der Kapitalerhöhung sowie etwa 15 Mio. Euro liquide Mittel in Evotecs Bilanz zum Zeitpunkt der Ankündigung der Transaktionen. Diese Mittel wird Evotec dazu verwenden, die Entwicklung der ENS-Pipeline zu beschleunigen und zu erweitern. Dabei sollen bereits 2006 zwei Arzneistoffkandidaten in der Phase der klinischen Entwicklung sein, von denen zumindest einer im Jahr 2008 das Stadium des "Proof of Concept", d.h. den Wirksamkeitsnachweis im Menschen, erreicht hat und damit für die Auslizenzierung an entsprechende Partner zur Verfügung steht.
Das Auftragsforschungsgeschäft, das aktuell restrukturiert wird, um künftig einen stärkeren Liquiditätsbeitrag zu leisten, gibt Evotec die notwendige Expertise und kritische Masse in der Wirkstoffforschung und -entwicklung. Für das Management der Gesellschaft hat die Weiterentwicklung und Expansion dieses Geschäftsbereichs nach wie vor hohe Priorität.
OBEN