Hamburg - 09. Januar 2013: Evotec AG (Frankfurter Wertpapierbörse: EVT, TecDAX) gab heute die Vereinbarung einer strategischen Partnerschaft mit der Yale University bekannt.
Im Rahmen der Allianz werden Evotecs moderne Technologien und Kompetenzen in der Wirkstoffforschung mit der erstklassigen Wissenschaft der Yale University vereint, um innovative Behandlungsansätze für Krankheiten mit hohem medizinischem Bedarf zu verfolgen. In den Indikationen ZNS, Stoffwechsel-, Immun- und Krebserkrankungen werden Evotec und Yale gemeinsam neue Testsysteme (Assays), Screeningmethoden und Modelle bewerten, insbesondere jedoch explorative Zielstrukturen (Targets) und Substanzen verfolgen. Im Rahmen dieser Allianz soll Evotecs Wirkstoffforschungsinfrastruktur nahtlos mit der innovativen Biologie der Yale University verbunden werden, um individuelle Projekte in Stadien voranzubringen, in denen sie verpartnert werden können.

Dr. Cord Dohrmann, Chief Scientific Officer von Evotec, kommentierte: 'Wir freuen uns sehr über diese Innovationsallianz mit Yale. An der Yale University gibt es einen enormen wissenschaftlichen Innovationsreichtum, der direkt in first-in-class und best-in-class Wirkstoffkandidaten überführt werden könnte. Gemeinsam möchten wir diesen Prozess beschleunigen, indem wir technische Engpässe beseitigen und unsere Bemühungen darauf richten, individuelle Projekte auf höchste internationale Standards zu bringen, um Entwicklungspartnerschaften und Verpartnerungen mit Pharmaunternehmen zu ermöglichen.'

'Diese Vereinbarung stellt ein neues Kooperationsmodell zwischen der pharmazeutischen Industrie und Akademia dar. Im Rahmen dieser Zusammenarbeit erhalten alle Fakultäten der Yale University die Möglichkeit, neue innovative biologische Erkenntnisse in erstklassige Wirkstoffforschungsprojekte voranzubringen. Aufgrund Evotecs umfangreicher Wirkstoffforschungsplattform, schneller Prozesse und nachgewiesener Erfahrung bei der Verpartnerung ist Evotec ein idealer Partner für uns', sagte Dr. Jon Soderstrom, Managing Director von Yale's Office of Cooperative Research.

Finanzielle Details wurden nicht bekannt gegeben.

ÜBER YALE
Die im Jahr 1810 gegründete Yale School of Medicine ist ein weltberühmtes Zentrum für die biomedizinische Forschung, Bildung und modernes Gesundheitswesen. Zu ihren 27 Abteilungen gehören die ältesten Schulen für öffentliche Gesundheit der USA sowie das international anerkannte Child Study Center, das im Jahr 1911 gegründet wurde. Die Yale School of Medicine gehört zu den wenigen führenden Empfängern von Forschungszahlungen der National Institutes of Health sowie weiteren Organisationen, die die biomedizinische Wissenschaft unterstützen. Die Kernfakultät ist mit ihren mehr als 1.100 Medizinern und Wissenschaftlern gut beim Institute of Medicine and National Academy of Sciences sowie in der Forschung des Howard Hughes Medical Institute vertreten.

ZUKUNFTSBEZOGENE AUSSAGEN Diese Pressemitteilung enthält bestimmte vorausschauende Angaben, die Risiken und Unsicherheiten beinhalten. Derartige vorausschauende Aussagen stellen weder Versprechen noch Garantien dar, sondern sind abhängig von zahlreichen Risiken und Unsicherheiten, von denen sich viele unserer Kontrolle entziehen, und die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von denen abweichen, die in diesen zukunftsbezogenen Aussagen in Erwägung gezogen werden. Wir übernehmen ausdrücklich keine Verpflichtung, vorausschauende Aussagen hinsichtlich geänderter Erwartungen der Parteien oder hinsichtlich neuer Ereignisse, Bedingungen oder Umstände, auf denen diese Aussagen beruhen, öffentlich zu aktualisieren oder zu revidieren.

Inhalte zum Herunterladen

PressemitteilungPDF, 76.1 KB

OBEN