Hamburg, Deutschland - Evotec AG (Deutsche Börse, TecDAX, ISIN: DE 000 566480 9) und Roche haben heute entschieden, freiwillig die Phase-II-Wirksamkeitsstudie mit EVT 101 in der Indikation „behandlungsresistente Depression“ zu beenden. 
Die Entscheidung, diese klinische Phase-II-Studie abzubrechen, wurde getroffen aufgrund von Schwierigkeiten bei der Rekrutierung von Patienten und das dadurch entstehende Risiko, keine eindeutigen Ergebnisse zu bekommen. EVT 101 wurde bisher von gesunden Probanden und Patienten gut vertragen. Schwierigkeiten bei der Durchführung dieser Phase-II-Studie in der Indikation „behandlungsresistente Depression“, weitere benötigte Toxikologie-Studien und möglicherweise nötige Dosierungsanpassungen führten zu einer allgemeinen Verzögerung. Aus diesem Grund sind beide Parteien zu dem Entschluss gekommen, die klinische Entwicklung zu beenden.
Evotec behält sämtliche Rechte der EVT 100-Serie, insbesondere an der Nachfolgesubstanz EVT 103, und wird diese Substanzen anderen Partnern zur weiteren Entwicklung   anbieten.  Fortgeschrittene klinische Entwicklungen von Wirkstoffkandidaten gehören nicht zu Evotecs Hauptgeschäft, daher wird Evotec keine weitere klinische Entwicklung der selektiven Antagonisten für den NR2B-Subtyp des NMDA-Rezeptors ohne Partner fortführen.
 
Kontakt:
Dr. Werner Lanthaler, Vorstandsvorsitzender, Evotec AG, Schnackenburgallee 114, 22525 Hamburg, Deutschland, Tel.: +49.(0)40.560 81-242, werner.lanthaler@evotec.com  
OBEN