Ad hoc: Evotec beabsichtigt, durch Kapitalerhöhung etwa 18 Mio. Euro aufzunehmen

 

Hamburg, Deutschland, und Oxford, UK, 26.04.2006
Evotec AG (Deutsche Börse, Prime Standard, ISIN: DE 000 566480 9, WKN 566480) gab heute bekannt, dass Vorstand und Aufsichtsrat beschlossen haben, das Grundkapital der Gesellschaft durch Ausgabe neuer Aktien zu erhöhen. Dies erfolgt gegen Bareinlage aus genehmigtem Kapital ohne Bezugsrecht für bestehende Aktionäre. DZ BANK AG, Frankfurt, alleiniger Koordinator und Bookrunner, wird im Rahmen eines beschleunigten Bookbuilding-Verfahrens insgesamt 5.228.701 neue Aktien an institutionelle Anleger in Europa und den USA anbieten.

Dank Evotecs erfolgreicher Einlizenzierungsstrategie und erster viel versprechender Ergebnisse aus ihren klinischen Studien ist die Entwicklung von Evotecs Pipeline weiter als zunächst erwartet vorangeschritten. Das Unternehmen verfügt deshalb über mehr Möglichkeiten der klinischen Entwicklung, um den Wert ihrer ZNS-Programme zu steigern. Dies beinhaltet insbesondere die Erweiterung der Entwicklung ihres Wirkstoffkandidaten EVT 201 zur Behandlung von Schlafstörungen um solche Studien, die seine kommerzielle Differenzierung erhöhen. Zudem evaluiert das Unternehmen weitere Entwicklungsmöglichkeiten und erwägt, bislang nicht geplante Phase-II-Studien für andere Pipeline-Projekte im Bereich der Alzheimer'schen Erkrankung sowie in zusätzlichen Indikationsgebieten durchzuführen. Der Emissionserlös wird Evotecs Flexibilität bei der Weiterentwicklung ihrer Projekte erhöhen und es dem Unternehmen erlauben, eine höhere interne Wertschöpfung vor Auslizenzierung ihrer Produkte an einen Partner anzustreben.

Kontakt:
Evotec AG, Anne Hennecke, Investor Relations, Tel.: +49.(0)40.56081-286, Fax: +49.(0)40.56081-333, E-Mail: investor.relations@evotec.com.

OBEN