Anti-Infektiva

 

Entwicklung von neuartigten antibakteriellen, antiviralen, antimykotischen und antiparasitären Therapien

Evotec bietet maßgeschneiderte Forschungs- und Entwicklungsdienstleistungen für Antiinfektiva an, von der Target-Identifizierung bis zur Investigational New Drug (IND). Das Unternehmen verfügt über langjährige Erfahrung und eine Erfolgsgeschichte, zu der auch die Erforschung und Entwicklung diverser antiinfektiöser Wirkstoffe gehören, von präklinischen und klinischen Kandidaten bis hin zu vermarkteten Medikamenten.
Evotec hat eine moderne Plattform entwickelt, mit der die Erforschung und Entwicklung neuer Therapien und Impfstoffe zur Behandlung und Vorbeugung von schweren und lebensbedrohlichen Infektionen infolge von gram-positiven und gram-negativen Bakterien ermöglicht wird. Zu diesen zählen multiresistente Organismen, krankheitserregende Pilze, Viren und Parasiten. Über die konventionellen antimikrobiellen Medikamente geht die Expertise hinaus in verschiedene alternative Plattformen wie die Bekämpfung von Virulenzmerkmalen, spezifische pathogene Antikörper, „Durchbrecher“ von Resistenzen, Kombinationstherapien und Phagentechnologien.
Unser Antiinfektiva-Forschungsteam mit über 45 Vollzeitäquivalenten verfügt über eine breite Erfahrung mit multiplen Wirkstoffklassen: niedermolekulare Substanzen, Naturstoffe, Biologika, Peptide, Antikörper, Kombinationen, Biozide und Impfstoffe.  Wir bewerten und wählen immer sorgfältig den effizientesten und besten Ansatz der Wirkstoffforschung – vom phänotypischen Screening bis zur Target-basierten Forschung.  Evotec verfügt über umfangreiche Erfahrungen in zahlreichen Target-Klassen, darunter Folate, nicht-Mevalonate, Aromatenbiosynthese, Proteinsynthese, Ribosome, Virulenzmerkmale und Behandlungspfade bei Resistenzen sowie die Bestimmung der Wirkungsweisen neuer antimikrobieller Stoffe, die im phänotypischen Screening identifiziert wurden.

Kernkompetenzen von Evotecs Forschungsplattform für Antiinfektiva

EvostrAIn™

  • Umfangreiche Sammlung bestehend aus Zellstämmen und klinischen Isolaten zum Nachweis des Aktivitätsprofils von Leitsubstanzen und Kandidaten (in vitro und in vivo)
  • Hochgradig charakterisierte Stämme mit in vielen Fällen definierten Widerstandsmechanismen
  • Eine große Bandbreite an geografisch unterschiedlichen menschlichen, krankheitserregenden Bakterien und Pilzen, zu denen Isolate gehören, die auf aktuelle antimikrobielle Medikamente suszeptibel und resistent reagieren
  • Viele Stämme und Isolate werden in in vivo Infektionsmodellen validiert und ermöglichen ein zügiges Weiterkommen zu in vivo Krankheitsmodellen

Mikrobiologie, Virologie, Mykologie, Parasitologie

  • Dem Branchenstandard entsprechende Methoden (u. a. nach CLSI- und EUCAST- Standards) zur Testung von Stoffen mit antimikrobieller Wirkung gegen Organismen aus unserer umfangreichen Sammlung EvostrAIn™ oder gegen Stämme, die von unseren Kooperationspartnern zur Verfügung gestellt wurden
  • Hochdurchsatzscreening von ganzen Zellen sowie Screening im mittleren Durchsatz zur antimikrobiellen Wirkung für die Hit-Identifizierung auf einer BSL 2-Plattform
  • MHK-, MBK-/MFK-, Timekill-, PAE- und intrazelluläre Killing-Studien unter Verwendung einzelner oder kombinierter Wirkstoffe
  • Virologie: Plaque-Assays (zytopathischer Effekt), ELISA, Neutralisationstest, ViroToxGlo™
  • Beurteilung der Resistenzhäufigkeit und detaillierte Charakterisierung von resistenten Mutationen
  • Frühe Untersuchung des cytotoxischen Potenzials in multiplen Säugetier-Zelllinien
  • Hohlfaser-PK/PD oder menschliche Zellsysteme im Bioreaktor zum genauen Profiling für die Charakterisierung neuartiger antiinfektiver Wirkstoffe sowie Wirkstoff-/Medikamentenkombinationsstudien zur Untersuchung synergistischer, antagonistischer und additiver Wirkungen
  • Maßgeschneiderte Methoden zur Feststellung der Suszeptibilität, die zur Testung neuartiger Wirkstoffe entwickelt wurden wenn die standardisierten Methoden nicht geeignet waren
  • Studien zur Beurteilung von Wirkungsmechanismen und in vitro Target-Validierung

In vivo Infektionsmodelle

  • Evotec ist spezialisiert auf die Bewertung der Wirksamkeit von Leitsubstanzen und Wirkstoffkandidaten in sehr relevanten und validierten Krankheitsmodellen für alle wichtigen Krankheitserreger inklusive ESKAPE-Organsimen, Pilze, Viren und Parasiten
  • Die große Bandbreite etablierter Modelle ist bestens geeignet für die Entwicklung multipler Medikamentenklassen, darunter niedermolekulare Wirkstoffe, Naturstoffe, Peptide, Antikörper, sonstige Biologika und Impfstoffe
  • Mehrere Endpunkte vom Pathogen bis zum Wirt, einschließlich Biomarker
  • Maßgeschneiderte Leistungen und auf Kunden zugeschnittene Studien, die genau den Anforderungen der Programme, Parameter und Endpunkte entsprechen
  • Zur Untersuchung der Wirksamkeit von Wirkstoffen bei Infektionen durch Bakterien, Pilze, Viren und Parasiten können verschiedene Infektionsstellen (lokalisiert und systemisch) angesprochen werden:
    • gram-positive Bakterien (u. a. Staphylococcus aureus, Streptococcus pneumoniae und diverse weitere Stämme)
    • gram-negative Bakterien (u. a. Pseudomonas aeruginosa, Escherichia coli, Acinetobacter baumanii und diverse weitere Stämme)
    • Anaerobe (u. a. Clostridium difficile)
    • krankheitserregende Pilze (u. a. Candida spp., Aspergillus spp., Mucorales, Malassezia spp. und diverse weitere Stämme)
    • Viren (u. a. Respiratorisches Synzytial-Virus (RSV), Coxsackievirus 10A, Humaner Rhinovirus (HRV))
    • Parasiten (u. a. Toxoplasma gondii)

ADMET- und PK-/PD-Profiling

  • Überführung der PK-Daten in Wirksamkeitsmodelle zur Optimierung der Resultate und zur „Humanisierung“ von PK/Dosierung:
    • Zusammenhang zwischen Wirksamkeit und Reaktion auf den Wirkstoff
    • Ausmaß der Auswirkungen
    • Festlegung der PD-Treiber und der Parameter, die für die Wirksamkeit wichtig sind
    • Verständnis des postantibiotischen Effekts (PAE)
    • Mathematische Modelle der Daten
  • ADME/PK-Profiling zugeschnitten auf die Entwicklung von Antiinfektiva
  • Wirkstoffquantifizierung durch Bioassay/Bioaktivität
  • Entwicklung maßgeschneiderter PK-Modelle und -Assays mit Wirkstoffquantifizierung an mehreren Geweben/Stellen
  • Verträglichkeitsuntersuchungen neuer Substanzen unter Nutzung multipler Endpunkte

Zur Unterstützung und Beschleunigung von Forschungsprogrammen für Antiinfektiva kann außerdem auf Evotecs Kompetenzen wie Hochdurchsatzscreening, strukturbasiertes Wirkstoffdesign, Medizinalchemie, Bioinformatikforschung, Proteomik- und Biomarkerforschung sowie Reagenzienproduktionsplattform zugegriffen werden.

Zusammenfassung

  • EvostrAIn™ – eine große Sammlung geographisch unterschiedlicher menschlicher, krankheitserregender Bakterien und Pilze, zu denen Isolate gehören, die auf aktuelle antimikrobielle Medikamente suszeptibel und resistent reagieren
  • Große Bandbreite etablierter in vivo Modelle mit bakteriellen, pilzbedingten, viralen und parasitären Infektionen
  • Entwicklung kundenspezifischer und maßgeschneiderter Modelle
  • Expertise in multiplen Antiinfektiva-Wirkstoffklassen, darunter niedermolekulare Wirkstoffe, Naturstoffe, Peptide, Antikörper, sonstige Biologika und Impfstoffe

Kontaktieren Sie uns

Evotec

Business Development

T +44.(0)1235.86 15 61 F +44.(0)1235.86 31 39 vCard
OBEN